Freiräume sind ein wichtiger Raum für die Kreativität einer Stadt

  • 302 views

  • 0 favorites

Medienaktionen
  • hochgeladen 9. September 2022

Matthias Möller, Kulturwissenschaftler und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Freiburg, wirft einen Blick auf die Systematiken in der Stadtraumforschung. Es ist wichtig, dass Freiräume eine unbestimmte Funktion haben und wandelbar bleiben. Als ein Ort der Begegnung sollen die Personen den Raum nach eigenen Vorstellungen gestalten können. Oft werden Räume mit einer einzigen Funktion erschaffen, wie zum Beispiel ein Skatepark. Gleichzeitig ist dieser Ort für Nutzer*innen, aber mehr als nur das.

Zum Crossmedia-Beitrag auf uniCROSS: Do it yourself Skateparks - Matthias Wattinger baut ehrenamtlich Skateparks

 

Entstanden im Rahmen des Seminars „Einführung in den crossmedialen Journalismus“ für Studierende der Medienkulturwissenschaft.

 

Tags:

Mehr Medien in "uniCROSS"