Woran erkennt man ein Deep Fake?

  • 514 views

  • 0 favorites

Medienaktionen
  • hochgeladen 16. September 2020

Der Begriff Deep Fake setzt sich aus den beiden englischen Wörtern „Deep Learning“ und „Fake“ zusammen. Es handelt sich um Bildmaterial, das mithilfe Künstlicher Intelligenz hergestellt wird. Dabei können originale Bilder und Videos so weit verändert werden, dass dabei vollkommen neue Videos und Bilder, die so gar nicht existieren entstehen können. Das Endprodukt wirkt dabei weitgehend authentisch und täuschend echt – was es aber nicht ist. Deep Fakes können verschiedene Motive verfolgen: Sie können zum einen als Kunst- und Anschauungsprojekte geschaffen werden, aber auch zur Manipulation oder Propaganda. Bei letzterem Punkt sind vor allem Politik und Pornografie betroffen. Wie einfach es inzwischen schon ist, ein Deep Fake zu erstellen, zeigt das folgende Video.

Zum Crossmedia-Beitrag auf uniCROSS: Deep Fake - Kannst du deinen Augen trauen?

Entstanden im Rahmen des Seminars „Einführung in den crossmedialen Journalismus“ für Studierende der Medienkulturwissenschaft.

Mehr Medien in "uniCROSS"