Sa-Uni SoSe23 (06) Gebhardt

  • 381 views

  • 0 favorites

Medienaktionen
  • hochgeladen 15. Juni 2023

Prof. Dr. Hans Gebhardt (Geographisches Institut, Universität Heidelberg)
Vom Kanal bis zum Ural? Raumvorstellungen von Europa und territoriale Ordnungen

Der frühere sowjetische Präsident Gorbatschow hatte ein einiges Europa vom Kanal bis zum Ural beschworen. Daraus ist politisch nichts geworden, der Halbkontinent ist wieder ein Konfliktraum unterschiedlicher politischer Interessen und Orientierungen geworden.
Geographisch weist Europa schon immer eine einzigartige Vielfalt auf, mit sehr verschiedenen Naturräumen, aber auch unterschiedlichen kulturellen Traditionen, wirtschaftlichen Entwicklungen und politischen Traditionen, die im ersten Teil des Vortrags angesprochen werden.
Geographie betrachtet heute nicht nur die Realwelt, wie sie sich in Karten oder Atlanten abbilden lässt, sondern auch die Welt in unseren Köpfen, die Bilder, welche wir uns von Räumen, ihren Zugehörigkeiten, ihren Spezifika machen. Sie betrachtet, wie machtvolle Institutionen territoriale Ordnungen schaffen und damit auch unsere Vorstellungen von der Welt verändern. Im zweiten Teil des Vortrags werden europäische Raumordnungen in Vergangenheit und Gegenwart, die staatenordnende Rolle der Europäischen Union sowie die Zukunftsperspektiven des alten Kontinents in einer neuen Welt veränderter Wirtschaftsmacht und außenpolitischer Beziehungen behandelt.

Referent/in:

Prof. Dr. Hans Gebhardt (Geographisches Institut, Universität Heidelberg)