Forum 2, Freitag 15.11.2013

  • 10
  • 0
Share
  • hochgeladen 8. März 2021
  • Die öffentliche Rede über Europa
    Europa ist in der öffentlichen Rede mit unterschiedlichen Gefühlswerten behaftet, je nachdem, ob man über die europäische Wertegemeinschaft (Aufklärung, Freiheit, Demokratie) oder über bürokratische Missstände spricht (Milchquoten, Regulierungswahn). In welchem Verhältnis stehen diese diskursiven Konstrukte zueinander? Zu welchen Zwecken werden sie in der öffentlichen Rede genutzt?
    Podium
    Renaud Dehousse
    Politik- und Rechtswissenschaftler, Directeur du Centre d‘études européennes de Sciences Po, Paris
    Evelyne Gebhardt
    Mitglied des Europaparlaments für die SPD
    Sinje Matzner
    Journalistin, Stellvertretende Chefredakteurin von ARTE
    Alain Rabatel
    Linguist, Université Claude Bernard Lyon 1, und Mitglied der Forschungsgruppe ICAR, Université Lumière Lyon 2
    Sylvain Schirmann
    Historiker, Directeur de l’Institut d’Etudes Politiques, Université de Strasbourg
    Moderation
    Thomas Klinkert
    Romanist, Vorstandsvorsitzender des Frankreich-Zentrums der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

    Zeige mehr

    Mehr Medien in "Philosophie, Sprache, Literatur"